Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

29.11.2002

Die schrägen Vorstellungen der Europäer

Schräg sollen sie sein, weil man die Todesstrafe ablehnt. Das machen bei weitem nicht alle in Europa und in Deutschland. Der LSH hat vor einigen Semestern eine Reihe zur Todesstrafe veranstaltet, er wird nicht müde, sie weiterhin mit aller Kraft abzulehnen.


Kommentare

03.12.2002, 20:55 Uhr von meiner

das ist verzwickt

ich bin auch gegen die todesstrafe, denn welcher fall kann schon 100%ig beweisen das der angeklagte wirklich der täter war. die andere seite ist, dass gerade das leben als höchtes rechtsgut anerkannt ist und dann soll man es auslöschen? es mag gute gründe geben, warum man dies für richtig hält, wenn man selbst davon betroffen ist (tod eines geliebten menschen) aber dann würde es doch wieder zu dem alten schema zahn-um-zahn kommen und ich glaube, dafür haben wir uns doch evolutionär sozialer entwickelt. aber ich glaube, dieses thema kann man unendlich weit ausufern lassen und dennoch zu keinem erstrebenswerten nenner finden. es wird wohl das ewig verzwickteste thema bleiben. schönen abend noch