Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

24.04.2003

Die Absurdität der Zivilklagen in den USA

Wir kennen sie alle, die Klagen auf Millionen und Millarden Dollar Entschädigungen, gegen alle und jeden, wegen Autounfällen, falscher Essgewohnheiten oder Tabakkonums. Die horrenden Summen kommen zustande, weil - im Gegensatz zu Deutschland - neben den eigentlichen Schadensersatz auch ein "Strafgeld" mit abschreckender Wirkung verhängt werden kann. Derartige Urteile treffen nicht nur Grosskonzerne. Einige Juristen fordern daher eine Reform.


Kommentare