Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

14.05.2003

Vortrag zum Echelon-Überwachungssystem

Am 22. Mai findet an der TU ein Vortrag zum Überwachungssystem Echelon statt. Vortragende ist der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Dr. Gerhard Schmid. Die Veranstaltung beginnt um 17.30 im Georg-Schumann-Bau, Raum A251/H.
Mit dem „Echelon“-System überwachen die USA weltweit die Kommunikationswege: E-Mails, Faxen und Telefongespräche werden genau unter die Lupe genommen. Dr. Gerhard Schmid war Berichterstatter für einen Ausschuss des Europaparlaments, der sich mit „Echelon“ beschäftigt hat. Durch den Abschlussbericht dieses Ausschusses wurde die Existenz des Abhörsystems, das vor allem im zivilen Bereich – also gegen Unternehmen und Privatpersonen - eingesetzt wird, zum ersten Mal „amtlich“. Dr. Schmid ist einer der besten Kenner der Materie, den es hierzulande gibt.
Im Anschluss an seinen Vortrag wird es auch eine Fragerunde geben. Moderiert wir die Veranstaltung von SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Frank Patalong.


Kommentare