Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

27.10.2003

Videoüberwachung in Dresdener Straßenbahnen

In den Straßenbahnen soll eine Videoüberwachung künftig für mehr Sicherheit sorgen. In der heute in Betrieb gehenden neuen Bahn "Görlitz" gibt es auch erstmals die neue Technik. Die Kameras sollen vor allem Schmierfinken und Randalierer abschrecken. Nach 24 Stunden werden die Bilder automatisch wieder überspielt.


Kommentare

14.11.2003, 19:43 Uhr

Re: Videoüberwachung in Dresdener Straßenbahnen

und? find ich gut....

29.10.2003, 15:15 Uhr

Re: Videoüberwachung in Dresdener Straßenbahnen

Ja und? Worin liegt das Problem?