Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

12.01.2004

Dialerfrei surfen? - Das 0190er/0900er-Mißbrauchsgesetz -

0190-Dialer zocken seit Jahren Internet-User ab. Immer wieder fordern Behören mehr Verbraucherschutz. Jetzt endlich soll eine neue Regelung Sicherheit bieten. Dialer sind seit Dezember 2003 nicht nur meldepflichtig, sondern werden jetzt ausschließlich als 09009-Nummern zugelassen. Von Experten kann man erfahren, dass deutsche Dialerbetreiber nunmehr ins Ausland wechseln und von dort aus, unter Umgehung von Anti-Dialer-Software, auf deutschen Rechnern landen. Also weiterhin Vorsicht! (http://www.peterhuth.de/dialer03.php)

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (http://www.regtp.de) informiert hinsichtlich Verbraucherinformationen zum Schutz gegen Dialer, zur Identifikation von Dialern, Sperrungen von Dialern, Dialerdatenbank sowie weitere hilfreiche Infos!

Auf der homepage von Peter Huth (Dialerexperte), http://www.peterhuth.de/dialer01.php, findet sich eine ausführliche Darstellung der Rechtslage und der Mindestanforderungen an kostenpflichtige und bei der REGTP registrierte Dialer und deren Verbreitung ihrer Angebote beim User.

Von der Regulierungsbehörde bekommt jeder registrierte Dialeranbieter eine sog. Hash-Nummer, die bei der komplizierten Einwahl angezeigt werden muss. Sollte der Dialer dies nicht tun, bzw. sollte keine Hash-Nummer an diesen Dialer vergeben sein, kann man das nunmehr leicht nachweisen und es flattern keine Telefonrechnungen mehr ins Haus, die von ungewollten Dialern in schamlose Höhen getrieben wurden. Und wenn doch, braucht man diese Beträge nicht mehr zu bezahlen. (http://www.peterhuth.de/dialer02.php)



Kommentare