Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

19.01.2004

In aller Öffentlichkeit gemustert - Essay von RH in der Frankfurter Rundschau

Drei Ziele der Videoüberwachung werden propagiert: die Reduzierung der Kriminalität, die Reduzierung der Kriminalitätsfurcht sowie die Erhöhung der Aufklärungsrate. Empirische Untersuchungen, wonach diese Ziele auch erreicht werden: Fehlanzeige. Aber vielleicht geht es ja um etwas ganz anderes, nämlich um Maßnahmen zur Wiederbelebung der Innenstädte aus ökonomischem Kalkül heraus, für die Punks und Penner zu weichen haben. Und vielleicht ist die Videoüberwachung hier sogar ganz erfolgreich. Dass sich für eine Überprüfung dieser Hypothese weniger Sponsoren finden als für die Kameras selbst, verwundert dann nicht mehr, zumindest nicht RH in seinem Essay.


Kommentare

05.02.2004, 23:13 Uhr von Hefi

Too late

Bei Interesse bitte am LSH eine Kopie in Empfang nehmen.

04.02.2004, 11:02 Uhr

Re: In aller Öffentlichkeit gemustert - Essay von RH in der Frankfurter Rundschau

Der Link führt zumindest bei mir zu einem anderen als dem angegebenen Artikel...