Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

25.10.2004

Gated Communities - der Kampf gegen das Böse geht weiter

Wie schafft man maximale Sicherheit vor dem Bösen? Dieses wegschließen oder eliminieren bzw. sich wegschließen, wenn das Böse nicht zu greifen ist. Und damit man sich dabei nicht so beengt wie der Feind vorkommt, bemächtigt man sich flugs des öffentlichen Raums, sofern er denn attraktiv ist, und baut sich eine kleine Oase in der Wüste des Elends und der Gefahr. Reinkommen dürfen nur diejenigen, die evident gut sind, bei Zweifeln bleiben die Tore lieber geschlossen. Diese Tendenz der Gated Communities (tolle Gemeinschaft übrigens) hat ihren Ursprung in den USA, verbreitet sich nun aber auch in Europa. In Deutschland noch nicht, Beeilung, ist wie ein Robinson Club.


Kommentare