Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

20.05.2005

Abstimmung über direkte Fragen in der Vorlesung mit eindeutigem Ergebnis

So viele wie noch nie zuvor haben sich an dieser Abstimmung beteiligt. 297 Stimmen und damit 74 % votierten dafür, dass die direkt an bestimmte Studierende gerichteten Fragen unterbleiben sollten. Wer etwas zu sagen habe, werde sich schon melden. Nur 107 Stimmen und damit 26 % waren der Auffassung, dass diese Fragen notwendig seien und sich ohne sie die Veranstaltung unnötig in die Länge ziehen würde. Ich persönlich freue mich über dieses Ergebnis, spiegelt es doch meine Überzeugung des Umgangs an der Universität miteinander wider. Die befürchteten negativen Effekte lassen sich ja auch durch die nicht erzwungene Mitarbeit von Ihnen auf Null reduzieren.

Eine neue Abstimmung ist nunmehr geschaltet.


Kommentare

01.06.2005, 18:53 Uhr

Gracia lässt grüßen! (allerdings hat

Wenn man allerdings in der Vorlesung 107 Stimmen selbst verteilt, wundert es nicht, dass 26 % Fragen doch für notwendig halten. Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast!