Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

27.03.2006

Jetzt ist er weg

Auch wir waren uns - wie selbstkritisch angemerkt sei - nicht zu "blöde", ihm bisweilen eine (dann allerdings kritische) News bzw. einen Newsletter-Artikel zu widmen. Und spielten ihm damit zu, auch wenn es ihm natürlich um andere Ligen ging. Denn er schaffte es mühelos in die Bild-Schlagzeilen, aber auch in die NStZ, die FAZ der juristischen Strafrechtszeitschriften. Jetzt ist er fortgeschickt worden, und Uruguay ist noch besetzt. Wie schade. Neben ihm erschienen selbst die herkömmlichen Kriminalpolitiker wie Waisenknaben, die zauderten, abwägten und differenzierten.


Kommentare

29.03.2006, 17:05 Uhr

beleidigt

Aus der CDU soll er auch schon ausgetreten sein ...