Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

22.11.2011

Umfrage: "Fakultäten platzen aus allen Nähten"

Bei unserem Voting wollten wir wissen, wie sich die hohe Zahl von StudienbeginnerInnen auswirkt. 136 Stimmen und damit über 50 % sahen das ganz nüchtern: Ob sich einer mehr oder weniger die Vorlesung anhöre, sei doch egal, es gebe eh keine individuelle Betreuung. 77 oder 31 % erhofften sich frischen Wind von den Neuen, sie brächten neue und unverbrauchte Ideen. 15 % haben eh schon eine eher desillusionierende Folge gezogen, sie arbeiten eher zu Hause.

Wir hoffen gleichwohl, dass die "große Vorlesung neuen Stils", wie wir sie praktizieren, nach wie vor ihren Reiz nicht verloren hat und über Arbeitsgemeinschaften & Co. so flankiert wird, dass auch die individuelle Komponente nicht zu kurz kommt.

Die neue Umfrage fragt neugierig danach, wie denn die Neuen bislang ihr Studium einschätzen.


Kommentare

24.11.2011, 17:31 Uhr

die hefendehl-vorlesungen sind es immer wert

aber bitte immer im audimax :D