Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

Vortragsveranstaltung TACHELES

Vortrag „Kirchenrepublik Deutschland - Christlicher Lobbyismus “

Referentin

  • Dr. Carsten Frerk,  Autor und Publizist, Leiter der Forschungsgruppe Weltanschauungsfragen

Veranstaltungseinladung

  • Universität Freiburg, Platz der Universität 3, Kollegiengebäude I, Raum 1098
  • Donnerstag, 3.3.2016, 20.15 Uhr
  • mit anschließender Diskussion

Der Politologe Carsten Frerk beschreibt, wie die Kirchen systematisch Einfluss auf die Politik nehmen. Er stellt dar, welche Gremien dazu eingerichtet wurden (etwa die katholischen und evangelischen Büros), über welche Kanäle die Kirchen ihre Information erhalten, welche Strukturen begünstigen, dass politische Entscheidungen im Sinne der Kirchen ausfallen, und was 'ganzheitliche Betreuung' der Parlamentarier und Ministerialbeamten bedeutet.

Es wird deutlich, dass die Kirchen – wo es um ihre ureigenen Belange als wirtschaftlich aktive Organisationen geht – erfolgreiche Lobbyisten sind. Frerk schafft Problembewusstsein für Ämterverquickung und „Seitenwechsler“, fordert Befangenheitsregeln für Parlamentsabgeordnete und thematisiert den „gekaperten Staat“.

Der Vortrag ist keine Lesung im klassischen Sinn. Um das anspruchsvolle Thema verständlich und anschaulich zu vermitteln, ist eine szenische Lesung mit zum Thema passenden Fotos, Illustrationen, Zitaten, Videoclips und Kollagen entstanden. Die Zitate wurden von dem Schauspieler und Sprecher Frederik Beyer eingesprochen.

Zur Person

Dr. Carsten Frerk hat Politikwissenschaft und Germanistik in Freiburg im Breisgau und in Berlin studiert, war Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin und Geschäftsführer einer Druckerei und Verlages. Seit 1991 ist er freier Autor, Publizist und auch Schöpfer historischer Romane. Im Mittelpunkt seines wissenschaftlichen Werks stehen die finanziellen Verflechtungen von Staat und den beiden Amtskirchen. Seit 2003 ist Frerk Leiter der außeruniversitären Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) und bis 2013 Chefredakteur des Humanistischen Pressedienstes. Er ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung. Sein neuestes Buch: Kirchenrepublik Deutschland. Christlicher Lobbyismus.

  •  

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns über Ihren Besuch.