Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

Veröffentlichungen

Jahr 2016

  • Ein Wolf im Schafspelz? Ein ganzes Wolfsrudel! Herrschaftsstabilisierung über Strafrecht und juristische Ausbildung, Kritische Justiz 4/2016, 577 - 589.
  • Ordnungswidrigkeiten: Legitimation und Grenzen. Ein vergleichender Blick auf Deutschland und Chile , ZIS 9/2016, 636 - 645.
  • Roland Hefendehl / Andrew von Hirsch / Wolfgang Wohlers (Ed.), Edición española a cargo de Rafael Alcácer / María Martín / Íñigo Ortiz de Urbina, Prólogo de Enrique Gimbernat, La teoría del bien jurídico. ¿Fundamento de legitimación del Derecho penal o juego de abalorios dogmático? Madrid, 2016.
  • Las jornadas desde la perspectiva de un partidario del bien jurídico., en: Roland Hefendehl / Andrew von Hirsch / Wolfgang Wohlers. (Ed), Edición española a cargo de Rafael Alcácer / María Martín / Íñigo Ortiz de Urbina, Prólogo de Enrique Gimbernat, La teoría del bien jurídico, ¿Fundamento de legitimación del Derecho penal o juego de abalorios dogmático?, Madrid 2016, S. 399 - 404.
  • De largo aliento: el concepto de bien jurídico. O qué ha sucedido desde la aparición del volumen colectivo sobre la teoría del bien jurídico en: Roland Hefendehl / Andrew von Hirsch / Wolfgang Wohlers. (Ed), Edición española a cargo de Rafael Alcácer / María Martín / Íñigo Ortiz de Urbina, Prólogo de Enrique Gimbernat, La teoría del bien jurídico, ¿Fundamento de legitimación del Derecho penal o juego de abalorios dogmático?, Madrid 2016, S. 499 - 465.
  • Eine soziale Rechtsgutstheorie, in: Herzog u.a. (Hrsg.), Rechtsstaatlicher Strafprozess und Bürgerrechte, Gedächtnisschrift für Edda Weßlau, Berlin 2016, S. 577 - 591.

Jahr 2015

  • Der ungebremste Höhenflug des Whistleblowers, Neue Kriminalpolitik 4/2015, 359 - 374.
  • Vermögensgefährdung und Exspektanzen: oder das scheinbare Schreckgespenst des Normativen, in: Fischer u.a. (Hrsg.), Dogmatik und Praxis des strafrechtlichen Vermögensschadens, Baden-Baden 2015, S. 77 - 88.
  • Spindler / Stilz (Hrsg.), Beck´scher Aktiengesetzkommentar, Kommentierung der §§ 399 - 408 AktG, 3. Aufl., München 2015, S. 1638 - 1831.

Jahr 2014

  • Vielleicht hat die Linke doch recht – Ist Bernd Schünemann also ein Linker?, in: Hefendehl/Hörnle/Greco (Hrsg.), Streitbare Strafrechtswissenschaft, Festschrift für Bernd Schünemann zum 70. Geburtstag, Berlin 2014, S. 745 - 760.
  • Hefendehl/Hörnle/Greco (Hrsg.), Streitbare Strafrechtswissenschaft, Festschrift für Bernd Schünemann zum 70. Geburtstag, Berlin 2014, 1185 S.
  • Der lebenswerte öffentliche Raum: Ein Auslaufmodell? Oder worum es bei den Alkoholverboten wirklich geht, in: Neubacher/Kubink (Hrsg.), Kriminologie – Jugend-kriminalrecht – Strafvollzug, Gedächtnisschrift für Michael Walter, Berlin 2014, S. 69 - 82.
  • Münchener Kommentar zum StGB (Hrsg.: Joecks / Miebach), Band 5, §§ 263 - 358 StGB, Kommentierung von § 263 StGB, 2. Aufl., München 2014, S. 3 - 300.
  • Münchener Kommentar zum StGB (Hrsg.: Joecks / Miebach), Bandredakteur des Bandes 5, §§ 263 - 358 StGB (zusammen mit Olaf Hohmann), 2. Aufl., München 2014, 2618 S.

Jahr 2013

  • Die innere Sicherheit: Auf der Suche nach der Deutungshoheit, in: Zöller u.a. (Hrsg.), Gesamte Strafrechtswissenschaft in internationaler Dimension, Festschrift für Jürgen Wolter zum 70. Geburtstag am 7. September 2013, Berlin 2013, S. 729 - 746.
  • Los delitos contra la administración de la justicia: importancia, estructura y desarrollos, Revista Chilena de Derecho y Ciencias Penales Volumen II (2013), No 1, 39 - 68.
  • Sicherheit und Sicherheitsideologie - oder auch: Das Ende des Relativen, Neue Kriminalpolitik 1/2013, 19 - 25; auch veröffentlicht in: MschrKrim 96 (2013), 226 - 233.
  • Objektive Zurechnung bei Rechtfertigungsgründen? Begründbarkeit und Grenzen, in: Freund u.a. (Hrsg.), Grundlagen und Dogmatik des gesamten Strafrechtssystems, Festschrift für Wolfgang Frisch zum 70. Geburtstag, Berlin 2013, S. 465 - 476.
  • Zusammenfassung und vorläufige Bilanz (gemeinsam mit Gunda Wößner und Hans-Jörg Albrecht), in: Wößner/Hefendehl/Albrecht (Hrsg.), Sexuelle Gewalt und Sozialtherapie: Bisherige Daten und Analysen zur Längsschnittstudie „Sexualstraftäter in den sozialtherapeutischen Abteilungen des Freistaates Sachsen“, Berlin 2013, S. 245 - 251.
  • Die Sozialtherapie als Spielball von Kriminalpolitik und Strafvollzug?, in: Wößner/Hefendehl/Albrecht (Hrsg.), Sexuelle Gewalt und Sozialtherapie: Bisherige Daten und Analysen zur Längsschnittstudie „Sexualstraftäter in den sozialtherapeutischen Abteilungen des Freistaates Sachsen“, Berlin 2013, S. 1 - 15.
  • Wößner/Hefendehl/Albrecht (Hrsg.), Sexuelle Gewalt und Sozialtherapie: Bisherige Daten und Analysen zur Längsschnittstudie „Sexualstraftäter in den sozialtherapeutischen Abteilungen des Freistaates Sachsen“, Berlin 2013, 274 S.
  • Münchener Kommentar zum StGB (Hrsg.: Joecks / Miebach), Band 5, §§ 263 – 358 StGB, Kommentierung von § 263 StGB, 2. Aufl., München 2013, 297 S. (im Erscheinen)
  • Münchener Kommentar zum StGB (Hrsg.: Joecks / Miebach), Bandredakteur des Bandes 5, §§ 263 - 358 StGB (zusammen mit Olaf Hohmann), 2. Aufl., München 2013, 2553 S. (im Erscheinen)

 Jahr 2012

  • Die Feststellung des Vermögensschadens – auf dem Weg zum Sachverständigenstrafrecht?, wistra 2012, 325 - 331.
  • Die Rechtsgutslehre und der Besondere Teil des Strafrechts - Ein dogmatisch-empirischer Vergleich von Chile, Deutschland und Spanien, ZIS 2012, 506 - 512.
  • Die Renaissance von Netzwerken & Anonymität im Kampf gegen die Feinde, in: Arno Pilgram u.a. (Hrsg.), Einheitliches Recht für die Vielfalt der Kulturen? Strafrecht und Kriminologie in Zeiten transkultureller Gesellschaften und transnationalen Rechts, Wien/Berlin 2012, S. 275 - 289.

Jahr 2011

  • Der fragementarische Charakter des Strafrechts, JA 2011, 401 - 406.
  • Der Straftatbestand der Insolvenzverschleppung und die unstete Wirtschaft; Ausländische Gesellschaftsformen – faktische Organe – Führungslosigkeit, ZIP 2011, 601 - 607.
  • Die Entfesselung des Strafverfahrens über Methoden der Nachrichtendienste – Bestandsaufnahme und Rückführungsversuch –, GA 2011, 209 - 231.

 Jahr 2010

  • Uma teoria social do bem jurídico (Eine soziale Rechtsgutstheorie), Revista Brasileira de Ciências Criminais 2010, v. 18, n. 87, p. 103 - 120.
  • Auslaufmodell „Vermögensgefährdung“?, in: Joecks u.a. (Hrsg.), Recht – Wirtschaft – Strafe, Festschrift für Erich Samson zum 70. Geburtstag, Heidelberg 2010, S. 295 - 314.
  • Adressing White Collar Crime on a Domestic Level – Any Lessons Learned for International Criminal Law?, Journal of International Criminal Justice 8 (2010), 769 - 782.
  • Spindler / Stilz (Hrsg.), Beck´scher Aktiengesetzkommentar, Kommentierung der §§ 399 – 408 AktG, 2. Aufl., München 2010, S. 1369 - 1530.
  • Über die Pönalsierung des Neutralen - zur Sicherheit, in: Hefendehl (Hrsg.), Grenzenlose Vorverlagerung des Strafrechts?, Berlin 2010, S. 89 - 105.
  • Hefendehl (Hrsg.), Grenzenlose Vorverlagerung des Strafrechts?, Berlin 2009, 110 S.
  • Sozialtherapie: Was der Gesetzgeber wollte und die Praxis macht. Erste Ergebnisse aus einem kriminologischen Forschungsprojekt, MschrKrim 93 (2010), 24 - 41.

Jahr 2009

  • Spindler / Stilz (Hrsg.), Beck´scher Aktiengesetzkommentar, Kommentierung der §§ 399 – 408 AktG, 2. Aufl., München 2009 / 2010, Kommentierung, 170 Manuskriptseiten.
  • Perfektionierte Kontrolldichte und rechtsstaatliches Strafrecht, in: Popp / Wittig (Hrsg.), Das Dilemma des rechtsstaatlichen Strafrechts, Symposion für Bernhard Haffke, Berlin 2009, S. 137 – 156.
  • Bernd Schünemann zum 65. Geburtstag – Konstanten und Überraschungen, GA 2009, 618 – 625.
  • Ein Artikel zur rechten Zeit … – zugleich eine Anmerkung zu Faßbender NVwZ 2009, 563 –, NVwZ 2009, IX – X.
  • Alle lieben Whistleblowing, in: Sternberg-Lieben/Böse (Hrsg.), Festschrift für Knut Amelung zum 70. Geburtstag, Berlin 2009, S. 619 – 645.
  • Daten-Dammbrüche – oder warum nicht jede Nase zu einem Kamel führt. Zugleich ein Beitrag zur aktuellen Diskussion um die Vorratsdatenspeicherung, JZ 2009, 165 – 174.

Jahr 2008

  • Jugendkriminalprävention – von Beginn an auf das falsche Gleis gesetzt –, in: DVJJ (Hrsg.), Fördern Fordern Fallenlassen. Aktuelle Entwicklungen im Umgang mit Jugenddelinquenz (Dokumentation des 27. Deutschen Jugendgerichtstages vom 15.-18. September 2007 in Freiburg), Mönchengladbach 2008, S. 235 – 247.
  • Derecho penal medioambiental: ¿Por qué o cómo? Estudios Públicos 110 (2008) 165 – 191.
  • El bien jurídico: imperfecto, pero sin alternativa, Estudios Penales en Homenaje a Enrique Gimbernat, in: Carlos García Valdés, Antonio Cuerda Riezu, Margarita Martínez Escamilla, Rafael Alcácer Guirao, Margarita Valle Mariscal de Gante (coord.), Madrid 2008, pp. 389 – 404.
  • Der Bilanzeid: Erst empört zurückgewiesen, dann bereitwillig aus den USA importiert, in: Sieber u.a. (Hrsg.), Strafrecht und Wirtschaftsstrafrecht, Festschrift für Klaus Tiedemann zum 70. Geburtstag, Köln 2008, S. 1065 – 1084.

 Jahr 2007

  • Außerstrafrechtliche und strafrechtliche Instrumentarien zur Eindämmung der Wirtschaftskriminalität, ZStW 119 (2007), 816 – 847.
  • Spindler / Stilz (Hrsg.), Beck´scher Aktiengesetzkommentar (zweibändig), Kommentierung der §§ 399 ff. AktG, München 2007, 153 S.
  • Stichwort: Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftsstrafrecht, in: Köhler / Küpper / Pfingsten (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft (HWB), 6. Aufl., Stuttgart 2007, Sp. 2000 – 2009.
  • Der EuGH stellt die strafrechtliche Kompetenzordnung auf den Kopf – und wundert sich über Kritik, in: Joerden / Szwarc (Hrsg.), Europäisierung des Strafrechts in Polen und Deutschland – rechtsstaatliche Grundlagen, Berlin 2007, S. 41 - 58.
  • De largo aliento: El conecepto de bien jurídico – o qué ha sucedido desde la aparición des volumen colectivo sobre la teoría del bien jurídico, en: Roland Hefendehl (Ed.), Edición española a cargo de Rafael Alcácer / María Martín / Íñigo Ortiz de Urbina, Prólogo de Enrique Gimbernat, La teoría del bien jurídico, ¿Fundamento de legitimación del Derecho penal o juego de abalorios dogmático?, Madrid 2007, S. 459 – 475.
  • El bien jurídico como eje material de la norma penal, en: Roland Hefendehl (Ed.), Edición española a cargo de Rafael Alcácer / María Martín / Íñigo Ortiz de Urbina, Prólogo de Enrique Gimbernat, La teoría del bien jurídico, ¿Fundamento de legitimación del Derecho penal o juego de abalorios dogmático?, Madrid 2007, S. 179 – 196.
  • Roland Hefendehl (Ed.), Edición española a cargo de Rafael Alcácer / María Martín / Íñigo Ortiz de Urbina, Prólogo de Enrique Gimbernat, La teoría del bien jurídico, ¿Fundamento de legitimación del Derecho penal o juego de abalorios dogmático?, Madrid 2007, 478 S.
  • Mit langem Atem: Der Begriff des Rechtsguts – Oder: Was seit dem Erscheinen des Sammelbandes über die Rechtsgutstheorie geschah –, GA 2007, 1 – 14.

Jahr 2006

  • Entwurf einer Regelung transnationaler Strafverfahren in der Europäischen Union, in: Schünemann (Hrsg.), Ein Gesamtkonzept für die europäische Strafrechtspflege, Köln u.a. 2006, S. 2 – 60 (zusammen mit den anderen Mitgliedern des Arbeitskreises); auch in englischer Fassung: Proposal for the Regulation of Transnational Criminal Proceedings in the European Union, S. 255 – 311.
  • European Criminal Law: how far and no further?, in: Schünemann (Hrsg.), Ein Gesamtkonzept für die europäische Strafrechtspflege, Köln u.a. 2006, S. 450 – 466; erscheint im selben Band auch in deutscher Fassung: Europäisches Strafrecht: bis wohin und nicht weiter?, S. 204 – 221.
  • Stichwort: Wirtschaftskriminalität, in: Handelsblatt (Hrsg.), Wirtschaftslexikon, 12 Bände, Stuttgart 2006, Band 12: Währungsmanagement – Zwischenprüfung, S. 6293 – 6300.
  • Münchener Kommentar zum StGB (Hrsg.: Joecks / Miebach), Bandredakteur des Bandes 4, §§ 263 – 358 StGB, §§ 1 – 8, 105, 106 JGG (zusammen mit Olaf Hohmann), München 2006, 2329 S.
  • Münchener Kommentar zum StGB (Hrsg.: Joecks / Miebach), Band 4, §§ 263 – 358 StGB, §§ 1 – 8, 105, 106 JGG, Kommentierung von § 263 StGB, München 2006, 263 S.
  • Äpfel und Birnen oder Steine statt Steine: Die technische Prävention und das Strafrecht, in: von Hirsch / Seelmann / Wohlers (Hrsg.), Mediating Principles, Baden-Baden 2006, S. 48 – 53.
  • Politisches Strafrecht zwischen dem Schutz von Staat und Verfassung und einem Kampf gegen die Feinde, in: Hoyer u.a. (Hrsg.), Festschrift für Friedrich-Christian Schroeder zum 70. Geburtstag, Heidelberg 2006, S. 453 – 475.
  • Europäischer Umweltschutz: Demokratiespritze für Europa oder Brüsseler Putsch? ZIS 2006, 161-167.
  • Europäisches Strafrecht: bis wohin und nicht weiter? ZIS 2006, 229 - 236.
  • Corporate Governance und Business Ethics: Scheinberuhigung oder Alternativen bei der Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität?, JZ 2006, 119 – 125.
  • Die technische Prävention und das Strafrecht - Äpfel und Birnen oder Steine statt Steine -, Neue Justiz 2006, 17 - 19.

Jahr 2005

  • Neutralisationstechniken bis in die Unternehmensspitze – eine Fallstudie am Beispiel Ackermann –, MschrKrim 88 (2005), 444 - 458.
  • Sozialarbeit im lähmenden Bann strafrechtlicher Risiken? Recht der Jugend und des Bildungswesens 2005, 472 - 485.
  • Kriminologie, Dogmatik, Kriminalpolitik: ein Leben in friedlicher Koexistenz?, in: Hefendehl (Hrsg.), Empirische und dogmatische Fundamente, kriminalpolitischer Impetus, Symposium für Bernd Schünemann zum 60. Geburtstag, Köln/Berlin/München 2005, S. 3 - 14.
  • Hefendehl (Hrsg.), Empirische und dogmatische Fundamente, kriminalpolitischer Impetus, Symposium für Bernd Schünemann zum 60. Geburtstag, Köln/Berlin/München 2005, 380 S.
  • Spiegelungen bei Vermögensverschiebungen, in: Schünemann u.a. (Hrsg.), Gerechtigkeitswissenschaft - Kolloquium aus Anlass des 70. Geburtstages von Lothar Philipps, Berlin 2005, S. 385 - 391.
  • Organisierte Kriminalität als Begründung für ein Feind- oder Täterstrafrecht?, StV 2005, 156 - 161.
  • Die Bilder nagen - Im Kampf der Meinungen greifen Kritiker gerne auf verschwommene Vergleiche mit der Kriminalität zurück, Frankfurter Rundschau v. 02.03.2005, Seite 7.

Jahr 2004

  • Enron, WorldCom, and the Consequences: Business Criminal Law Between Doctrinal Requirements and the Hopes of Crime Policy, Buffalo Law Rewiew 8/1 (2004), 51 - 88.
  • La criminalidad organizada como fundamento de un Derecho Penal de enemigo o de autor? Derecho Penales y Criminológicas 75 (2004), 57 - 70.
  • El domino des hecho en las empresas desde una perspectiva criminológica, Derecho Penales y Criminológicas 75 (2004), 43 - 56.
  • Vorne einsteigen, bitte! Zum Für und Wider technischer Prävention, NJ 2004, 494 - 496.
  • Tatherrschaft in Unternehmen vor kriminologischer Perspektive, GA 2004, 575 - 586.
  • Stichwort: Wirtschaftskriminalität, in: Georg Schreyögg und Axel von Werder (Hrsg.), Handwörterbuch Unternehmensführung und Organisation (HWO), Enzyklopädie der Betriebswirtschaftslehre II, 4. Aufl., Stuttgart 2004, Sp. 1632 - 1639.
  • Zur Frage der Legitimität europarechtlicher Straftatbestände in: Schünemann (Hrsg.), Alternativentwurf Europäische Strafverfolgung, Köln u.a. 2004, S. 82 - 100.
  • Die Strafvorschriften im Naturschutzrecht - oder: Warum das Strafrecht für den Schutz der Natur nicht prädestiniert ist, in: Detlef Czybulka (Hrsg.), Wege zu einem wirksamen Naturschutz: Das neue BNatSchG - Analyse und Kritik, Baden-Baden 2004, S. 238 - 263.
  • In aller Öffentlichkeit gemustert, Frankfurter Rundschau vom 19.01.2004, Seite 8 ("Debatte").
  • Enron, Worldcom und die Folgen: Das Wirtschaftsstrafrecht zwischen kriminalpolitischen Erwartungen und dogmatischen Erfordernissen, JZ 2004, 18 - 23.

Jahr 2003

  • Die Tagung aus der Perspektive eines Rechtsgutsbefürworters, in: Roland Hefendehl / Andrew von Hirsch / Wolfgang Wohlers (Hrsg.), Die Rechtsgutstheorie - Legitimationsbasis des Strafrechts oder dogmatisches Glasperlenspiel, Baden-Baden 2003, S. 286 - 290.
  • Das Rechtsgut als materialer Angelpunkt einer Strafnorm, in: Roland Hefendehl / Andrew von Hirsch / Wolfgang Wohlers (Hrsg.), Die Rechtsgutstheorie - Legitimationsbasis des Strafrechts oder dogmatisches Glasperlenspiel, Baden-Baden 2003, S. 119 - 132.
  • Roland Hefendehl / Andrew von Hirsch / Wolfgang Wohlers (Hrsg.), Die Rechtsgutstheorie - Legitimationsbasis des Strafrechts oder dogmatisches Glasperlenspiel, Baden-Baden 2003, 310 S.
  • Kriminalitätstheorien und empirisch nachweisbare Funktionen der Strafe: Argumente für oder wider die Etablierung einer Unternehmensstrafbarkeit? MschrKrim 86 (2003), 27 - 43.
  • Beweisermittlungs- und Beweisverwertungsverbote bei Auskunfts- und Mitwirkungspflichten - das sog. Verwendungsverbot nach § 97 Abs. 1 S. 3 InsO -, wistra 2003, 1 - 9.

Jahr 2002

  • Gefährliche Orte oder gefährliche Kameras? Die Videoüberwachung im öffentlichen Raum, KrimJ 4/2002, 257 - 272 (zusammen mit Peer Stolle).
  • Kollektive Rechtsgüter im Strafrecht, Köln u.a. 2002, 431 S.; zugleich Münchener Habilitationsschrift 1998/99.
  • Vermögensgefährdung und Exspektanzen als Prüfsteine eines normativ-ökonomischen Vermögensbegriffs, in: Schünemann (Hrsg.), Die Stellung des Betrugs im Strafrechtssystem, Pfaffenweiler 2002, S. 185 - 248.
  • Der Kampf geht weiter: Der Entwurf eines Graffiti-Bekämpfungsgesetzes, NJ 2002, 459 - 462.
  • Strafvorschriften zum Schutz der finanziellen Interessen der Europäischen Union - Gestalten, korrigieren oder verweigern? -, in: Prittwitz u.a. (Hrsg.), Festschrift für Klaus Lüderssen zum 70. Geburtstag, Baden-Baden 2002, S. 411 - 423.
  • Die Materialisierung von Rechtsgut und Deliktsstruktur, GA 2002, 21 - 28.

Jahr 2001

  • ¿Debe ocuparse el Derecho Penal de riesgos futuros? Bienes jurídicos colectivos y delitos de peligro abstracto, Anales de Derecho 19 (2001), 147 - 158 sowie Revista Electrónica de Ciencia Penal y Criminología.
  • Die neue Ermittlungsgeneralklausel der §§ 161, 163 StPO: Segen oder Fluch?, StV 2001, 700 - 706.
  • Zahlungen, Deutungen und Intentionen, ZRP 2001, 531 - 532 (zusammen mit Olaf Hohmann).
  • Wird der Staat zu schlank?, Neue Kriminalpolitik 3/2001, 10 - 14.
  • Die Strafvorschriften im Naturschutzrecht - oder: Warum das Strafrecht für den Schutz der Natur nicht prädestiniert ist, Natur und Recht 2001, 498 - 506.
  • Ist ein Verfügen über das Guthaben nach bankinterner Fehlbuchung strafbar?, zugleich Besprechung von BGH, Beschluß vom 8.11.2000 - 5 StR 433/00 -, NStZ 2001, 281 - 285.
  • Kann und soll der Allgemeine Teil bzw. das Verfassungsrecht mißglückte Regelungen des Besonderen Teils retten? Die „Geldwäsche“ durch den Strafverteidiger, in: Schünemann u.a. (Hrsg.), Festschrift für Claus Roxin zum 70. Geburtstag, Berlin/New York 2001, S. 145 - 169.
  • 20 Thesen zur Kriminalpolitik - Eine Replik, MschrKrim 2001, 48 - 66 (zusammen mit Olaf Hohmann).
  • Kriminalgeographie und Furcht in ostdeutschen Städten - oder von der Notwendigkeit, auf schnelle Veränderungen forschungstechnisch zu reagieren oder diese zu ignorieren, MschrKrim 2001, 67 - 81 (zusammen mit Michael Jasch).
  • Fischen im Trüben: Christlich-Demokratische Kriminalpolitik, ZRP 2001, 23 - 27 (zusammen mit Olaf Hohmann).

Jahr 2000

  • Corporate Criminal Liability - The Model Penal Code Section 2.07 and the Development in Western Legal Systems, Buffalo Law Rewiew 4/1 (2000), 283 - 300.
  • Strafrechtliche Probleme beim Herstellen, beim Vertrieb und bei der Verwendung von wiederaufladbaren Telefonkartensimulatoren, NStZ 2000, 348 - 350.
  • Observationen im Spannungsfeld von Prävention und Repression - Oder was von CCTV und längerfristigen Observationen zu halten ist, StV 2000, 270 - 277.
  • Täter und Opfer bei kindlicher Gewaltkriminalität, JZ 2000, 600 - 608.
  • Wie steht es mit der Kriminalitätsfurcht und was hat der Staat damit zu tun? - zugleich ein Beitrag zur Tauglichkeit der Sicherheitswacht -, KritJ 2000, 174 - 187.
  • Der Raub mit Todesfolge an seinen Grenzen, StV 2000, 107 - 110.

Jahr 1999

  • Der Begriff des Verletzten im Klageerzwingungsverfahren bei modernen Rechtsguts- und Deliktsstrukturen, GA 1999, 584 - 602.

Jahr 1998

  • Anmerkung zum Urteil des BGH v. 16.10.1996 - 2 StR 204/96 (§ 261 StPO Schätzung - Serientaten bei sexuellem Mißbrauch von Kindern), StV 1998, 474 - 477.

Jahr 1997

  • Die Popularklage als Alternative zum Strafrecht bei Delikten gegen die Gemeinschaft, GA 1997, 119 - 134.

Jahr 1996

  • Besprechung von: Katrin Brahms, Definition des Erfolges der Gewässerverunreinigung (Kieler Schriften zum Strafrecht, Bd. 7), Nomos-Verlag, Baden-Baden 1994, GA 1996, 601 - 605.
  • Zur Vorverlagerung des Rechtsgutsschutzes am Beispiel der Geldfälschungstatbestände - zugleich eine Besprechung von BGH, NStZ 1994, 124; 1995, 440 und OLG Düsseldorf, wistra 1995, 194 -, JR 1996, 353 - 357.
  • Die rechtliche Zulässigkeit der derzeitigen faktischen Behandlung von HIV-Infizierten im Strafvollzug, ZfStrVo 1996, 136 - 143.

Jahr 1995

  • Zur Vorverlagerung des Rechtsgutsschutzes am Beispiel der Geldfälschungstatbestände, Archivum Juridicum Cracoviense 1994/1995, 101 - 111.

Jahr 1994

  • Chengchi Law Review Volume 50 (1994), Sonderausgabe zum Taiwanesisch-Deutsch-Spanischen Strafrechtlichen Symposium, Drittes Lehrer-Schüler-Seminar zur Präsentation neuester Forschungsergebnisse im Strafrecht der Juristischen Fakultät der Staatlichen Universität Chengchi, 424 S., Exekutiv-Mitherausgeber.
  • Vermögensgefährdung und Exspektanzen - Das vom Zivilrecht konstituierte und vom Bilanzrecht konkretisierte Herrschaftsprinzip als Grundlage des strafrechtlichen Vermögensbegriffs, Berlin 1994, 483 S., zugleich jur. Dissertation München 1993.
  • Das Verhältnis von Strafrechtsdogmatik und Kriminalpolitik am Beispiel des Urteils des BGH zu den Submissionsabsprachen, in: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Baurecht e.V., Band 21, Seminar „Schadensersatzprobleme“, Wiesbaden/Berlin 1994, S. 99 - 115.

Jahr 1993

  • Diskussionsbericht über die Tagung „Regierungskriminalität“ der Thyssen-Stiftung in Moritzburg bei Dresden, in: Lampe (Hrsg.), Deutsche Wiedervereinigung Band II, Die Verfolgung von Regierungskriminalität nach der Wiedervereinigung, Köln u.a. 1993, S. 77 - 83, 128 - 129, 193 - 200.
  • Fallen die Submissionsabsprachen doch unter den Betrugstatbestand? - zugleich eine Besprechung von BGH ZfBR 1992, 126, ZfBR 1993, 164 - 170.
  • Die Submissionsabsprache als Betrug: ein Irrweg! - BGHSt 38, 186, JuS 1993, 805 - 813.

Jahr 1992

  • Die strafrechtliche Behandlung der „Diebesfalle“: Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf v. 29.11.1990, NStZ 1992, 544.
  • Examensklausur Strafrecht: Der mißbrauchte Farbkopierer, Jura 1992, 374 – 384.