Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

8.10.2018

Wow, selbst Fudder erwacht ein bisschen bei der Exzellenzinitiative

Die Badische Zeitung ist so eine Art Pressesprecher all derjenigen, die für Freiburg stehen: Und so können sich die konservative Stadtpolitik im ökologischen Fetzengewand, der SC Freiburg und die ehrwürdige Albert-Ludwigs-Universität sicher sein, dass jeder Pseudoerfolg sogleich und ungefiltert in die weite Welt herausposaunt wird.

Fudder ist der kleine Klon der Badische Zeitung, der sich schlicht in Nichts von der Badische Zeitung unterscheidet. So werden auch die Beiträge munter hin- und hergeschoben.

Bei den Jubelmeldungen über die Exzellenzinitiative wusste Fudder mit einer Spontanumfrage am Tag der Entscheidung zu gefallen, bei der das Stimmungsbild der Interviewten geradezu enthusiastisch ausfiel.

http://fudder.de/uni-freiburg-weiter-im-rennen-um-exzellenz-uni-das-sagen-freiburger-studierende-dazu

Normalerweise werden derartige Jubelmeldungen kommentarlos aufgesogen, nur dieses Mal gab es sogar einmal einen bescheidenen Protest in den Kommentaren, der u.a. den folgenden Link ins Spiel brachte:

https://exzellenzkritik.wordpress.com/2016/04/27/petition-exzellenzkritik/

Das ließ Anika vom Fudderteam nicht auf sich sitzen und verwies darauf, es habe doch sogar eine (halb-)kritische Stellungnahme gegeben.

Aber dieser Kommentar nagte offensichtlich nach wie vor und so raffte man sich auf, doch noch mal beim Studierendenrat nachzufragen, was man denn gegen die Exzellenz habe. Sehr ungläubig zwar und jeweils verbittert nachhakend, aber immerhin:

http://fudder.de/warum-die-studierendenvertretung-die-exzellenz-initiative-ablehnt

Es wird Zeit, dass die Woche mit neuen Thrilling News anläuft: Stau auf der B 31.

 

Kommentare