Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

11.01.2023

Voting zum „Staatsexamen per Notebook“

Wir hatten Sie seit Anfang November gefragt, was Sie von dem Modell in Rheinland-Pfalz halten, wonach auch das erste Staatsexamen mit Notebook bestritten werden kann. Das Ergebnis hat sich mittlerweile bei ca. 2/3 Zustimmung (56 Stimmen) und 1/3 Ablehnung (29 Stimmen) eingependelt.

Wir sehen ehrlich gesagt auch nur gute Argumente dafür: Es ist effizienter, dient der Übersichtlichkeit, kann leichter während des Schreibens korrigiert und umgestaltet werden, ist besser zu lesen, die physische Belastung ist geringer etc. Es mag in wenigen Fällen Studierende geben, die mit der Hand lieber oder auch schneller schreiben. Aber die Vorteile überwiegen unseres Erachtens bei Weitem, mit ein wenig Training, das auch im Studium angelegt ist, wird dieses Defizit schnell beseitigt. Auch soziale und wirtschaftliche Gesichtspunkte sprechen nicht gegen dieses Modell. Hard- und Software würden natürlich gestellt, auch während des Studiums gibt es kostenfreie Computerarbeitsplätze.

Vgl. die Übersicht zum Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz.


Kommentare