Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

LSH-Newsletter

In unserem à jour gebrachten Zauberberg-Newsletter entschleunigen wir auftragsgemäß, indem wir Sie durch krude Thesen zum Lesen zu bringen versuchen. Wir reduzieren die „verfassungsmäßige Diktatur“ und die „alternativlosen“ Maßnahmen auf den Bereich des Krieges, in dem wir uns eben trotz aller Rhetorik nicht befinden. Wir fänden die Idee dauerhaft nicht schlecht, auf die Ersatzfreiheitsstrafe zu verzichten. Soziale Benachteiligungen wirken sich derzeit nicht nur gesundheitlich, sondern auch beim sog. Homeschooling negativ aus. Corona ist eben nicht das Ebola der Reichen. Wie man sich in den kuscheligen Semesterferien derzeit an der Hochschule für die anstehende Vorlesungszeit wappnet, erinnert stark an den russischen Schachgroßmeister Alexander Grischtschuk. Denn er macht häufig lange Zeit nichts, um dann ein wenig in Hektik zu verfallen. Der Eventbericht „Journalismus und Recht“ erlaubt sich in geradezu frecher Weise, einmal virusfrei zu bleiben, bevor RH mit einem natürlich selbstinszenierten Interview seinen Hut in den Ring der Aufmerksamkeiten zu werfen versucht.


Letzte News & Abstimmungen

01.04.2020

Kriegsrhetorik und wahre Feinde

Wir sind irgendwie keine rechten Kriegsexperten, vermuten aber mal, dass eine martialische Kriegsrhetorik dreierlei bewirken soll: Sie hat das Ziel, den Feind einzuschüchtern, das Volk zu mobilisieren ... weiterlesen

 

30.03.2020

Umfrage zur Hausarbeit im Jurastudium

An der Umfrage zur Einschätzung des Wertes der Hausarbeiten im Jurastudium haben sich in der bisherigen relativ kurzen Laufzeit ziemlich viele (226) beteiligt, bis alles von wichtigeren Ereignissen überrollt wurde ... weiterlesen

 

30.03.2020

Sorry, we are closed

Ob die Universitäten als Hort der Forschung und Lehre tatsächlich in eine besorgniserregende Schockstarre verfallen sind? Der Blick auf „Aktuelles“ lässt einen dies jedenfalls ernstlich besorgen. Es geht ganz überwiegend um Ausfälle, Schließungen ... weiterlesen

 

18.02.2020

Freiburg bleibt unexzellent – Wie bitter ist das denn?

Dies fragten wir Sie – und eine beachtliche Zahl von 722 beteiligten sich bislang an der Abstimmung. Wir wissen nicht ganz genau, welchen Einfluss die dezidierte Haltung von RH zu dieser Frage auf eine solche ... weiterlesen