Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

Risikoverringerung

Tags

Risikoverringerung; Abmilderung; objektive Zurechnung

Problemaufriss

Objektiv zurechenbar ist ein Erfolg dann, wenn durch das Verhalten des Täters eine rechtlich relevante Gefahr geschaffen worden ist und sich genau diese Gefahr im tatbestandsmäßigen Erfolg realisiert hat (Wessels/Beulke/Satzger Strafrecht AT, 50. Aufl. 2020, Rn. 258).

Im Falle einer  Risikoverringerung wurde grade keine rechtlich relevante Gefahr geschaffen (Wessels/Beulke/Satzger Strafrecht AT, 50. Aufl. 2020, Rn. 291). Doch wann wurde ein Risiko verringert?

Problembehandlung

Voraussetzung ist, dass ein drohender Erfolg abgeschwächt oder verzögert wird, ohne dass der Täter eine eigenständige, andersartige Gefahr begründet hat (Baumann/Weber/Mitsch/Eisele Strafrecht AT, 12. Aufl. 2016 § 10 Rn. 71). Dies soll auch dann gelten, wenn der Erfolg in seiner konkreten Gestalt auf dieses Verhalten zurückzuführen ist (Roxin Strafrecht AT I, 4. Aufl. 2006, § 11 Rn. 53 f.).

Beispiel: A will B mit einer Axt töten. C sieht es und greift ein, wodurch die Axt abgelenkt wird und nur die Hand des B verletzt.

Beachte: Kein Fall der Risikoverringerung ist nach h.M. gegeben, wenn der Eingreifende ein andersartiges Risiko schafft. Allerdings kommt dann eine Rechterftigung aufgrund (mutmaßlicher) Einwilligung oder wegen Notstandshilfe gem. § 34  in Betracht (Baumann/Weber/Mitsch/Eisele Strafrecht AT, 12. Aufl. 2016 § 10 Rn. 72).

 

Exkurs

Z.T. wird dieses Problem auch auf die Rechtswidrigkeitsebene verlagert und versucht, es über eine mutmaßliche Einwilligung des Opfers zu lösen (Leipziger Kommentar StGB/Walter, 13. Aufl. 2020, Vor § 13 Rn. 93). So wäre die risikoverringern­de Handlung zwar an sich rechtlich missbilligt, jedoch gerechtfertigt. Überwiegend wird dies abgelehnt. Es kann nicht Sinn strafrechtlicher Normen sein, Handlungen zu verbieten, die darauf zielen Rechtsgutsverletzungen zu verhindern oder zu mindern (Schroeder FS Schünemann, 2005, S. 151, 160 f.).

 

08.02.2020

Befragung zur Nutzung des Jurcoach-Falltrainings

Mit dieser anonymen Befragung, die nur wenige Minuten dauert, wenden wir uns an Interessierte, die (gelegentlich) Jurcoach nutzen. Wir erhoffen uns wertvolle Aufschlüsse für die weitere Verbesserung unseres Angebots für Sie.