Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

LSH-Newsletter

Herzlich willkommen zum Tingeltangel-Newsletter. Wie es sich für einen solchen gehört, schlendern wir ohne jeden Sinn, Zweck und Verstand von einem Thema zum nächsten. Wir stellen voller Genugtuung fest, dass Sebastian Kurz vor dem Comeback steht, was auch für das Fortbestehen des NL unabdingbar erscheint. Ein neues Gutachten ist aufgetaucht. Wir fragen uns, warum die Polizei zwar gerne selbst filmt, sich aber ziert, wenn andere sie aufnehmen. Wir zeigen uns empört, dass Freiburg im Schwarzbuch für Steuerverschwendung auftaucht, stellen das Spiel „Hase und Krise“ vor und veröffentlichen pflichtbewusst eine Ad-hoc-Mitteilung zur nächsten Vorlesung. Wir kramen sogar unser Stochastik-Wissen hervor, um zu errechnen, warum sich in den Vorlesungen keiner um die 3G-Nachweise schert. Wir verfolgen die Treibjagd junger Menschen durch die Stadt und erweisen mal wieder einigen Wirrköpfen die Ehre. Wer noch nicht wusste, was billiger Tingeltangel ist, erfährt also reiche Belehrung.


Letzte News & Abstimmungen

02.12.2021

Der Sinn der Universität …

Ein wenig ermattet scheinen Sie schon von diesen ganzen Votings zu sein. Oder Sie fanden das letzte ein wenig komisch. Es ging um die Frage, ob die Universität nun dazu da ist, Ihnen schlicht das für das Studium notwendige Wissen zu vermitteln ... weiterlesen

 

01.12.2021

Gefährlich, strafbar, erlaubt? – das Filmen polizeilicher Maßnahmen

Die übermäßige Vorliebe der Polizei für Videoaufnahmen haben wir am Beispiel von Aufnahmen von singenden Fußballfans und „Fridays-for-future“- Demonstrationen aus der ... weiterlesen

 

05.11.2021

Wir haben da einen Rat …

Unser letztes Voting widmete sich der Frage, ob man den Frischlingen des ersten Semesters einiges erzählen könnte, wie sie es anpacken sollten, oder ob man sie einfach selbst ihren Weg finden lassen soll. 72,8 % (51 Stimmen) waren sich ... weiterlesen

 

21.10.2021

Im Visier

Wenn es um Exportschlager aus der DDR geht, geraten wir mittlerweile ein wenig ins Grübeln. Nudossi, Halloren Kugeln und der grüne Pfeil fallen uns natürlich ein, aber was noch? Hansa und Dynamo wurden ja nicht exportiert, halten sich aber ... weiterlesen