Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg

LSH-Newsletter

Der NL der Gefahren war selbst nie in Gefahr. Entweder hätte er kraftvoll das Zepter der Exzellenz in seine Hände genommen oder aber wäre eben weiter in dessen Windschatten gesegelt. Ob Letzteres so gut funktioniert, wissen wir nicht ganz genau. Vielleicht bedürfte es eines Erklärartikels oder besser -videos dazu. Wir gehen diesem Phänomen ebenso nach wie dem Gegenwind bei Vollzugsprivatisierungen, die ehemals hoch im Kurs der Populisten standen. Dass auch die Fleischproduzenten ihr Interesse an der Strafrechtswissenschaft entdeckt haben, ehrt und beunruhigt uns in gleicher Weise. Noch könnten wir deren Pamphlete in der UB des Nachts studieren, in den Vorlesungen von Miloš Vec allerdings nur unter dem Tisch. Denn die No-Screen-Policy ist ausgerufen. Heiko Maas, der kleine Mann mit der feinen Klinge, würde dies sicher gutheißen.


Letzte News & Abstimmungen

08.10.2018

Wow, selbst Fudder erwacht ein bisschen bei der Exzellenzinitiative

Die Badische Zeitung ist so eine Art Pressesprecher all derjenigen, die für Freiburg stehen: Und so können sich die konservative Stadtpolitik im ökologischen Fetzengewand, der SC Freiburg und ... weiterlesen

12.09.2018

Voting zur Zurückdrängung des Jugendstrafrechts

Mit einer annähernden Zwei-Drittel-Mehrheit von 64,4 % bei insgesamt 146 Beteiligungen sprachen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der jüngsten Umfrage gegen eine politische Absichtserklärung aus, auf Straftaten ... weiterlesen

16.07.2018

Voting zum Standing des Whistleblower

Unser letztes Voting zum Image des Whistleblowers lief längere Zeit, was aber vielleicht auch der Relevanz und Brisanz dieser Frage angemessen ist. Bis heute beteiligten sich 526 an der Abstimmung, von denen knapp ... weiterlesen

17.05.2018

Entgegen dem eigenen Ziel - Das geplante bayerische Psychiatriegesetz

Dass sich Gesetze in ihren vorangestellten Begründungen ehrenwerten Zwecken verschreiben, hinter denen die einzelnen Regelungen dann zurückbleiben, ist keine Seltenheit. ... weiterlesen